UPDATE: UCI KINOWELT ÖSTERREICH FAIL DER WOCHE

Samstag schrieb ich:

Fail der Woche: UCI Kinowelt Millennium City

Vorneweg, der Film “Killing them softly” ist schwer in Ordnung. Erinnert etwas an Snatch, nicht nur, weil Brad Pitt in beiden mitspielt.

Geärgert habe ich mich leider trotzdem. Über die UCI Kinowelt Millennium City. Schließlich sitzt man pünktlich auf seinem Sitzplatz, hat extra für die wunderbarste Y. die Gallerie gebucht, die Karten pro Stück gut über 10 Euro. Es wird 20.20 Uhr, der Film sollte laut Programm beginnen. Gut, ein paar Werbespots müssen sein, eh klar. Und Trailer sind ja auch in Ordnung. Ein paar. Aber nicht 25 Minuten lang. Der Film selbst dauerte dann 90 Minuten, also gut 1/3 der Laufzeit des Films werde ich gezwungen, mir dämliche, noch dazu arg schlecht gemachte, Werbespots anzuschauen…

Liebes UCI Kinowelt Millenium City Team. Tut mir wirklich leid. Aber das ist der Fail der Woche…

Nun, nachdem das UCI Team zwar erstmal sehr rasch reagiert hat und keine 20 Minuten später auf Facebook rückmeldete, es werde den Fall überprüfen, geschah dann mal gar nichts mehr. Also habe ich heute morgen nochmal nachgehakt. Und jetzt wird es wirklich spannend. Zuerst einmal meinten sie, 25 Minuten Werbung und Trailer und Eigenwerbung wären wirtschaftlich notwendig, sonst könnten sie ja nicht überleben. Um dann noch die Krone draufzusetzen, und zu behaupten, es würde gar nicht stimmen, dass 25 Minuten Werbung gelaufen wären. Es seien ja nur 15 gewesen. Meine Frage, ob sie mich damit der Lüge bezichtigen, ignorieren sie im Moment noch… mal gucken wie lange…

Kommentare sind geschlossen.