2013

Bisher zurückgeblickt: 2012 – 2011 – 2010 – 2009 – 2008

Wenn ich mir meinen heuer wiederentdeckten und deshalb auch genutzten Flickraccount so anschaue, war mein 2013 recht spannend und unterhaltsam: Wir waren unterwegs (in Bad Kleinkirchheim, im Ausseer Land und kürzlich auch noch in Rom), ich habe mehrmals phantastisch gegessen, spannendes aus Gründen erlebt, gute Bücher gelesen (und, dem Statistiknerd sei dank, dabei mehr Seiten als jemals zuvor), auch ein paar gute Filme gesehen, vor allem aber viel Zeit mit der wunderbarsten Frau überhaupt verbracht. Ach ja, übersiedelt sind wir auch noch, zurück ins ruhige, kleine, auch verschlafene, Kleinneusiedl.

Sportlich war mein 2013 zwar nicht durchwachsen, aber es wäre mehr gegangen. Ich habe so viele Schritte wie noch nie getan, 201 Kilometer am Tennisplatz und 231 Kilometer am Fussballplatz verbracht, habe mich laut Runtastic endlich insgesamt mehr als 5.000 Kilometer bewegt und alleine heuer waren es 2.754 Kilometer (und bis übermorgen werden da wohl auch noch ein paar dazukommen. Aber das große Gewichtsziel habe ich wieder mal nicht erreicht. Muss ich halt 2014 weiterkämpfen…

Ansonsten? Mit dem Theater habe ich heuer endlich und in der alten Konstellation wohl auch endgültig abgeschlossen. Hatte so für mich wirklich keinen Sinn mehr, machte mir in der Form einfach nicht mehr den Spaß, den ein dermaßen zeitintensives Hobby machen sollte. Mehr dazu vielleicht mal bei gesonderter Gelegenheit.

Blogtechnisch noch was zu sagen? Klar, Zahlen gibt es heuer keine, die waren nämlich schlechter… Nein, im Ernst. Ich habe keine Ahnung. Ich lasse mir da schon eine ganze Zeit keine grauen Haare mehr wachsen und nutze demententsprechend auch keine Trackingtools. Zumindest keine, von denen ich wüsste… Vielleicht sammelt die NSA ja ein bisserl mit… Ne, ok, der Witz war jetzt billig… Ich dokumentiere hier weiterhin nur das, was ich für dokumentierenswert halte. Wer und wie viele hier vorbeischauen, ist mir mittlerweile wirklich komplett egal. Gegen Jahresende habe ich auch begonnen, kräftig auszumisten, alte Beiträge, die mir heute belanglos erscheinen, habe ich gelöscht, einiges weniges hat (noch) eine Schonfrist bekommen und wurde nur ins Backend verschoben. Aber ich bin mir ziemlich sicher, so ganz beendet ist die Putzorgie noch nicht…

Bis dahin, genießt die Zeit zwischen den Jahren (die dauert nämlich offiziell noch bis nächste Woche, versprochen), liebt eure Lieben, lasst es euch gut gehen, nehmt euch, aber nur wenn ihr es wirklich wollt, etwas für 2014 vor.

Denn eines ist klar: 2014 wird der Hammer. Sind schließlich olympische Winterspiele. Und Jahre mit Winterspielen sind erfahrungsgemäß immer meine besten. Glaubt mir, ich hab da schon so ein paar Dinge im Kopf, ihr werdet stauen…

[fsg_gallery id=“24″]

Kommentare sind geschlossen.