SCHOTTLAND, TAG 9: 15.10. – Fort William, Stirling

Schottland-0742-20141015.jpg

Schottland-0763-20141015.jpg

Schottland-0766-20141015.jpg

Schottland-0780-20141015.jpg

Raus aus Fort William, directly to Stirling. Dazwischen Glencoe, das tatsächlich ziemlich deprimierende und doch wunderschöne Tal der Tränen, viele Highland Rinder auch unterwegs. Schöne Landschaft sowieso.

In Stirling dann zuerst mal zur Battle of Bannockburn. Y. ganz hin und weg vom Souvenirshop, aber ist ja auch kein Wunder, dagegen wirkt Carnuntum wie ein Hinterhofgreißler aus dem vorigen Jahrhundert. Die Ausstellung selbst können wir uns dann aber erst um 16.40 Uhr anschauen, für die Multimedia-Show ist erst dann was frei, da hätten wir reservieren müssen. Uns egal, wir düsen also zuerst mal zum William Wallace Monument. Laut Museum 246 Stufen nach oben, Y. zählt 230, wahrscheinlich hat sie in ihrem jugendlichen Leichtsinn ein paar übersprungen.

Die Aussicht von oben auf jeden Fall herrlich, obwohl es dann ausnahmsweise fast etwas viel bewölkt und ziemlich windig ist. Y. wird außerdem hungrig und da wird sie immer so… na hungrig eben. Also retour nach Stirling, noch schnell ein B&B suchen, das erste nicht da, das zweite und dritte nicht auffindbar, daher Quartier im vierten, neben dem ersten. War zwar noch in Glasgow die Besitzerin, bis nach der Battle-Show sollte sie aber wieder zuhause sein.

Die Battle of Bannockburn Ausstellung dann herrlich, multimediales Schlachtfeld zum selber nachspielen, wir als King Edward gegen ein paar Schotten eingeteilt und aber hallo, wir haben Robert Burns den Arsch so richtig versohlt und die Geschichte umgedreht. Im Souvenirshop mussten wir auch noch ein bisschen einmarkten, der Hunger rief aber jetzt schon wirklich dolle, also retour zum B&B. Die gute immer noch nicht da, also zuerst was zum essen suchen. Nach neun Tagen Fish & Chips und herrlichen Burgern stand uns der Sinn nach exotischem und das All you can eat Chinalokal kam uns da gerade recht. War aber auch wirklich kein Vergleich mit den Buden bei uns.

Nach weiteren 15 Minuten im Auto auf der Straße warten kam dann auch endlich Alison die B&B-Wirtin und grade das wir noch die Koffer hoch die Stufen schafften, schon fielen wir in die Heia.

Bisher erschienen: Tag 1 – Tag 2 – Tag 3Tag 4 – Tag 5 – Tag 6 – Tag 7 – Tag 8 – Tag 9 – Tag 10, 11 & 12

Kommentare sind geschlossen.