Servicewüste Sky Ticket

In aller Kürze zusammengefasst: Sky Ticket funktioniert nicht so wie es soll und der Support beantwortet Fragen nur verspätet oder gar nicht. Und selbst wenn er antwortet, wirft er nur neue Fragen auf. Die er natürlich nicht beantwortet…

Vorneweg: Ja, das sind alles First World Probleme, die Welt versinkt in Hass und Zorn und Dummheit und Regen und Tornados und ich jammere über schlecht programmierte Apps und die Schwierigkeit, Wimbledon auf meinem Fernseher zu schauen… Aber he, lasst mich doch.

Rahmenbedingungen: Ich bin Sky Entertainment Ticket Kunde, weil: startet ja bald Game of Thrones und das mag ich möglichst rasch nach Verfügbarkeit schauen. Und dann läuft ja jetzt grad Wimbledon und das kann man ja nirgends sonst sehen. Außer auf Sky. Also auf Wunsch der Wunderbarsten das Sky Sport Monatsticket gecheckt. Gibt ja da, wenn ich eingeloggt auf der Seite gucke, grade auch eine 50% Rabatt-Aktion. Also ran, nichts wie gebucht… Wobei, da buch ich das, schließe für 14,90 € ab, in der Bestätigungsmail steht aber was von 29,90 €. Komisch!?

Aber gut, ich will ja in erster Linie Wimbledon schauen, schreib ich halt einfach ne kurze Anfrage bei Twitter, wird sich schon klären. Jetzt aber den TV gestartet und die Samsung Smart TV App gestartet und ab geht es am grünen Rasen. Wobei, ganz so einfach ja nicht, schließlich stört mich ja an der TV App schon lange, die ist einfach mies programmiert. Mühsame Suchfunktion, bis man endlich mal eine Anzeige findet, die einem alle verfügbaren Serien anzeigt könnte man gut und gerne eine Staffel GoT binge watchen, der Jugendschutz-Pin nervt und lässt sich auch nicht abschalten, aber am allerallermühsamsten, jedes Mal beim Start muss man seine Pin eingeben. Das nervt, das ist weder bei Amazon Prime noch bei Netflix notwendig. Warum nur brauch ich das bei Sky? Also frag ich das sicherheitshalber auch noch gleich bei Twitter (und später Facebook) nach.

Aber jetzt mal endlich einfach nur Wimbledon… ist auch super, die wichtigsten Plätze werden übertragen, die Kommentatoren zwar nervig, aber eben nicht ganz so nervig wie beim ORF, alles gut. Also bis auf die Tatsache, dass sich nirgends eine Programmübersicht findet, wer wann auf welchen Plätzen spielt und auf welchen der Sender das dann übertragen wird…

Die Woche vergeht, das Wochenende zieht ins Land, Antworten auf meine Anfragen bei Twitter? Nada. Dauert gut und gerne zwei Tage, ich muss nochmal nachfragen, dann meldet sich der Twitter-Support ja doch einmal…

Na bitte. Jetzt bin ich schlauer. Auf meine Nachfrage, was das zur Sicherheit und zum Datenschutz auf meinem eigenen Fernseher in meinem Wohnzimmer in meiner Wohnung beiträgt, warte ich zwar bis heute auf eine Antwort. Aber wahrscheinlich vermutet Sky einen bösartigen Nachbarn, der mit Feldstecher vom Balkon aus bei mir spioniert. Das unser Wohnzimmer nur vom ca. 1 km entfernten Friedhof aus einsehbar ist und die Bewohner dort ruhig bei mir spionieren dürfen, kann Sky ja nicht wissen…

Aber gut, ich darf nicht unzufrieden sein, ich habe ja zumindest mal eine Antwort bekommen. Zwar nicht auf die Frage bezüglich der Abrechnung und die Antwort auf das Login-Problem ist jetzt auch eher semischlau, aber es ist eine Antwort. Wie ich noch lernen werde, darüber sollte man bei Sky schon mal zufrieden sein.

Aber halt: Da antwortet doch tatsächlich Facebook, die ich in meiner Verzweiflung dann ebenfalls bemüht habe, auch noch…

Und auf einmal dient das Login-Dingens jedes Mal nicht mehr meiner Sicherheit (und meinem Datenschutz) sondern ist eine Vorgabe vom TV-Hersteller. Mein Einwand, dass das etwas unlogisch klingt, weil ja Netflix, Prime etc, nicht diese Vorgabe von Samsung haben, wird mal zur Kenntnis genommen und ich möge doch bitte die Antwort von Twitter übermitteln, dann würde man das prüfen. Auch das Ding mit der Abrechnung, das würde man sich anschauen. Ich also ran und diverse Screenshots anfertigen, Kundennummer raussuchen und Nachricht ans Facebook Team schicken. Und dann warte ich. Und warte. Und warte. Weil Antwort kommt, Ihr ahnt es sicher schon: Keine.

Dazwischen wird es Montag, Super Monday in Wimbledon. Alle Achtelfinal-Spiele. Das Highlight der Woche. Ich also heim. Ran an die Fernbedienung. Start der App. Und es passiert… Nichts. Häh? Wasn da los? Fernseher ab und an. Nochmal von vorne, vielleicht spinnt ja nur was? Wobei, nein, funktioniert nicht. Spinnt tatsächlich komplett…

Mann, kann jetzt aber wirklich nicht sein. Aber egal, dann halt via Android App und Chromecast… Was? Geht auch nicht? Die App wird überarbeitet und deswegen funktioniert grad der Chromecast Support nicht? Macht natürlich Sinn… Aber man ist ja clever, starten wir halt das Notebook und streamen von dort via Chromecast auf den großen Schirm. Da funktioniert der Chromecast Support auch sinnigerweise… Die Bildqualität ist zwar deutlich bescheidener, der Ton hat immer wieder Aussetzer, die Übertragung ist, vergleiche ich es mit dem Live-Ticker auf wimbledon.com gut und gerne eine Minute verzögert, aber – siehe weiter oben: Man muss schon mit den kleinen Dingen zufrieden sein… Ach und, natürlich gab es keine Reaktion auf meine Anfrage… oder auf meine weiteren Nachfragen…

Von daher, Super Monday mit halb mühsamer und sicher nicht sehr kundenfreundlichen Lösung via Notebook via Chrome via Chromecast via Fernseher dann doch halbwegs verfolgbar – halt eben mit bild- und tontechnischen Einschränkungen, aber gut…

Antworten allerdings noch immer Mangelware. Nichts zu den Abrechnungsonderlichkeiten, nichts zu den divergierenden Antworten bezüglich der Login-Seltsamheiten der App, nichts zum generellen Versagen der App. Dienstagmorgen ich also nochmal via Facebook Nachricht nachgehakt…

Darauf dann die – für mich leicht patzige Antwort des Supports, dass ich schon entschuldigen möge, aber auch sie hätten mal ein paar Tage frei. Und schließlich hätte ich ja noch nicht den Screenshot mit der Twitter-Antwort geschickt. Ok. Schon klar. Beim Facebook Support arbeitet also nur eine Person. Die hatte halt frei. Und weil ich für für den einen Teil meiner Anfrage bzgl. des Login-Desasters EINEN Screenshot nicht geschickt habe, wird meine Anfrage zu der falschen Abrechnung und der nicht funktionierenden App gleich auch nicht beantwortet. Interessant…

Die Diskussion wogte dann etwas hin und her, letztendlich ist natürlich immer und überall nur der Kunde, also ich schuld, schließlich steht im siebzehnten Kleingedruckten, dass dieses Angebot mit den 50% nur für Neukunden gilt (warum ich es dann im eingeloggten Zustand auswählen und bestellen konnte, hat mir keiner schlüssig erklären können, aber egal…). Und auch bezüglich den widersprüchlichen Antworten von Twitter und Facebook sei es halt so, dass der Twitter Support hier falsch liegt und halt einmal was nicht richtiges gesagt hätte und gut ist. Keine weitere Diskussion drüber.

Witzigerweise sagt Samsung, dass das natürlich nicht Vorgabe von ihnen wäre, wie und wann und ob und wie oft man sich bei der Smart TV App einloggen müsse, also liegt wohl doch auch der Facebook Support von Sky falsch. Auf meinen Einwand diesbezüglich meinte der Sky Support dazu nur – so sinngemäß: Also bitte ehrlich, auf diese Diskussion habe ich jetzt echt keine Lust, ich habe dir erklärt wie das ist und was fragst du da überhaupt noch weiter nach. Und die ganze Zeit natürlich: Die Samsung Smart TV App funktioniert nicht. Auf die Anfrage warte ich auch bis jetzt auf eine Antwort. Oder Lösung. Oder irgendwas…

Aber gut. Ich wollte dann tatsächlich auch wirklich nicht mehr diskutieren, bei so viel nicht vorhandener Kundenfreundlichkeit und dermaßen miesen Service und Support bleibt einem sowieso nur eine Lösung.

Kündigen.

Was ich hiermit auch getan habe…

Sky Ticket, du hast mich wirklich enttäuscht… War ja auch nur der Wimbledon Super Monday. An meinem Geburtstag. Danke für nichts…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.