Sky: Der Tragödie dritter Akt

Vorgeschichte hier und hier, wer nicht alles lesen mag, kurz zusammengefasst geht es darum:

In aller Kürze zusammengefasst: Sky Ticket funktioniert nicht so wie es soll und der Support beantwortet Fragen nur verspätet oder gar nicht. Und selbst wenn er antwortet, wirft er nur neue Fragen auf. Die er natürlich nicht beantwortet…

Nach der letzten Aktion von Sky dachte ich ja wirklich schon, das wäre es gewesen. Und ich wollte ja auch gar keine Antwort mehr, von diesem schlechten Kundendienst mag ich eigentlich gar nicht mehr betreut werden. Die Hoffnung, dass mir noch wer helfen kann von Sky, die hatte ich sowieso schon lange aufgegeben. Von daher: Ich wollte diesen Beitrag wirklich nicht mehr schreiben. Aber Sky besteht quasi darauf, bettelt förmlich drum.

Nach all dem Käse bekomme ich gestern nachmittag nämlich ein Mail mit der Bitte, meine Erfahrungen mit dem Kundenservice kurz zu bewerten.

Mache ich doch gerne. Wirklich. Die Bewertung selbst wird Sky nicht freuen, aber hallo… sie haben drum gebeten und letztendlich, eine gute Bewertung haben sie auch nicht verdient. Wie auch immer, kurz drauf schaue ich wieder mal in mein Mailprogramm am Smartphone und wundere mich kurz, warum ich 118 neue Mails erhalten habe..

Könnte jetzt natürlich sein, dass Sky von meinem Feedback so dermaßen begeistern waren, dass sie gleich noch mal 118 andere Feedbackvarianten von mir wollen. Im Vertrauen auf Sky gehe ich aber eher davon aus, dass auch das einfach ein Fehler ist, das Feedbackverfahren ähnlich schlecht programmiert ist wie die TV App und die Smartphone App und alles andere. Gut so, Mails gelöscht, was juckts die Sau usw…

Warum ich dann aber heute ein Mail mit der Info erhalte, dass die Beantwortung meiner Anfrage leider noch dauert und ich noch etwas Geduld haben müsse, weiß ich wirklich nicht. Ich glaube, die Geschichte ist noch lange nicht ausgestanden…

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.