Split, Kroatien (Tag 2)

Wie angekündigt, wir machen das mit der Urlaubsberichterstattung jetzt tagesweise, bei fünf Tagen geht das ja, der letzte Tag kommt dann halt irgendwann im August wenn es mit dem Tempo weitergeht… 😉

Tag zwei also: Herrlich geschlafen die erste Nacht im wunderbaren Hotel (war dieses Mal echt ein feines Groupon-Schnäppchen), das Frühstücksbüffet ganz brauchbar und frisch gestärkt ab nach Split. Eine Altstadt muss schließlich erkundet werden. Und wir waren beide fasziniert. Split ist eine wunderschöne, traumhaft erhaltene Altstadt, mit kleinen Gässchen, verwinkelt verbauten Häusern, herrlich schönen Plätzen. Und vor allem lauter netten kleinen Restaurants, Beisln. Und hab ich schon den großen Markt erwähnt. Mit Gemüse und Obst und Gewand und und und.

Wir hatten keinen wirklichen Plan für den Tag, wollten einfach mal nur schauen. Aber selbst wenn wir einen Plan gehabt hätten, wäre egal gewesen. Du musst in Split einfach dahintrödeln, durch die Altstadt schlendern, im Diokletianpalast etwas rumhängen, dich in ein kleines Cafe setzen, irgendwo einen Fisch essen. Taten wir dann auch.

Abends sind wir dann über den Strand zu einem netten kleinen Fischlokal spaziert und weil grade die Sonne unterging und das Licht so traumhaft war, habe ich die wunderbarste Y. zu ein paar Fotos genötigt. Hat sie zwar nicht gerne, blieb ihr aber nix erspart. Gab dafür danach auch herrlichsten Oktopussalat. Von daher…

Kommentare sind geschlossen.