Wie ich intolerant wurde und warum es mich (meist) nicht stört: Ein Erfahrungsbericht aus der laktosefreien Welt in mehreren Akten (1)

Zur Vorgeschichte hole ich etwas weiter aus…

Ich liebe Milch und Milchprodukte und Joghurt und Schlagobers und Schokopudding. Was heisst lieben… In Schokopudding könnte ich mich reinsetzen.

Jetzt aber zum Status Quo: Die wunderbarste Y. ist ja komplett milchbefreit. Also sowohl was die Laktose als auch den Milchzucker, der ja sowieso überall drinnen ist, betrifft. Und ich vermute, sie hat mich angesteckt. Weil – seit Wochen plagen mich nach Milchprodukteorgien, und glaubt mir, es waren Orgien, verstärkte, na, ich will nicht zu sehr ins Detail gehen. Von daher musste was geschehen. Ärzte mag ich ja bis auf wenige persönliche Ausnahmen nicht so, also gehe ich natürlich auch nicht wirklich austesten, ob ich denn tatsächlich intolerant bin. Nein, wo kämen wir denn da hin. Zuerst wird mal im Selbstversuch probiert.

Also lasse ich seit Anfang des Jahres nahezu alle Milchprodukte weg. Klar, ab und an ein Stückerl Käse muss sein und wenn ich eine Sachertorte esse darf das kräftige Gupferl Schlagobers auch nicht fehlen. Aber eben keine Topfen-, Joghurt-, Buttermilch- oder andere Orgien mehr.

Und siehe da, mir geht es wunderbar. Keine Magen- und Darmbeschwerden mehr und ich nehme sogar ab, ziemlich gut sogar.

Aber wie geht es mir persönlich? Halte ich es aus, so ganz ohne Milch und Joghurt? Und vor allem: Ohne Schokopudding? Nein, natürlich nicht, also müssen Alternativen her. Und über die werde ich hier zukünftig berichten…

Test #1:

Selbst zubereiteter Schokopudding mit Mandelmilch statt normaler Milch…

Gar nicht mal schlecht, fürs nächste Mal merken, ein bisserl mehr Zucker reingeben, ansonsten nicht wirklich geschmacklich ein Unterschied feststellbar.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Wie ich intolerant wurde und warum es mich (meist) nicht stört: Ein Erfahrungsbericht aus der laktosefreien Welt in mehreren Akten (2) : off the record

  2. Pingback: Wie ich intolerant wurde und warum es mich (meist) nicht stört: Ein Erfahrungsbericht aus der laktosefreien Welt in mehreren Akten (3) : off the record

  3. Pingback: Wie ich intolerant wurde und warum es mich (meist) nicht stört: Ein Erfahrungsbericht aus der laktosefreien Welt in mehreren Akten (4) : off the record