Was heuer so im Garten wuchs und gedieh…

Ja, das Gartenjahr bei #therewillbeparadeis ist gewiss noch nicht vorbei. Und ich verspreche, es kommt auch noch eine ausführliche, schriftliche Zusammenfassung mit all den eingelegten Köstlichkeiten. Bis dahin…

Berlin Berlin Berlin

Montag früh hin, Kurs, was Essen, ab in die Heia, Dienstag Kurs, bissi durch die Stadt laufen, was Essen, ab in die Heia, Mittwoch Kurs, ab zum Airport, retour heim, ab in die Heia… ich werde alt, dabei wäre doch Berlin so schön…

Nur mal so zwischendurch…

Ein längerer Zwischenstandsbericht zu #therewillbeparadeis dann demnächst, vorab mal kurz jubelgemeldet: Die erste Goji-Beere!!!!

Ach schön…

40 und alles anders… Oder auch nicht.

Ja ja, ich weiß. Voriges Jahr wurde geschwindelt. Natürlich bin ich grad nicht im schottischen Hochland. Aber es wollte ja schon damals dieser Prank hier vorbereitet werden… Von daher bin ich jetzt grade wahrscheinlich (diesen Beitrag habe ich selbstverständlich schon vor ein paar Wochen vorgeschrieben) mit vorletzten Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt. Oder es ist schon alles fertig und ich liege entspannt in der Hängematte. Vielleicht ernte ich auch grad ein paar Paradeis. Was weiß ich. Wir haben Anfang Juni…

Abgesehen davon. Zumindest Anfang Juni tun annähernd 40 nicht weh. Also nicht mehr als mit 39 oder 36. Viel mehr kann ich dazu auch gar nicht sagen. Aber ich schwöre, falls doch noch ein Midlifecrisis um die Ecke biegt, sag ich Bescheid. So weit schaut es mal ganz gut aus, dass mir das Drama erspart bleibt… Andererseits steht die Woche noch ein Termin mit einer deutlich jüngeren Frau an, also vielleicht hab ich ja schon ewig die Krise und bemerke sie nur nicht?

Was für ein herrliches Leben. .

Hier und hier und hier und hier und hier und hier und hier und hier finden sich die letztjährigen Geburtstagsbetrachtungen. Nur falls es jemanden interessiert…

Was lange grün war (und eh noch ist)…

wird schön langsam rot… Oder anders:

Kleines Update von #therewillbeparadeis

Ein klitzekleines Update zur 2018-Saison #therewillbeparadeis

Ach es ist phantastisch. Die Erdäpfel wachsen und gedeihen, die Paradeis und Chili wachsen und gedeihen, der Salat sprießt, die Zucchini schauen sensationell aus, vor lauter kleinen Gurken sehe ich schon fast kein Unkraut mehr, das Schönbrunner Gold dürft heuer auch wieder mal was werden, Knoblauch und Zwiebel schauen ebenfalls gut aus, die Ribiseln sind schon seit gefühlten Ewigkeiten zu einer herrlichen Marmelade verarbeitet, die ersten Salate schon verputzt und so wie es derzeit ausschaut, können nicht nur die Wunderbarste und ich jeder eine (!) Cranberry kosten, nein, wir können uns auch noch eine dritte teilen. Oder noch jemanden zur Verköstung einladen…

Was für ein Wochenende…

… und ich mag da jetzt gar nicht lange drumrum reden, Bilder sagen doch mehr als tausend Worte…

Gewächshaus Try Out Part One #839 #instamoment #instapic #igersaustria #dailypic #dailypics #daily #olip #onelifeinpics #nofilter #gartln #gardening #therewillbeparadeis #garten #paradeis #stekovics #gewächshaus #glashaus #chili #eismännergohome


via Instagram https://ift.tt/2HDX4XJ

  • Kommentare deaktiviert

12 von 12

Wie wunderbar. Endlich denk ich mal am 12. an 12 von 12. Bisher hab ich ja immer entweder vergessen oder es war ein langweiliger nur-im-Büro-sitzen-Tag, und wer ist schon an 10 Tastaturfotos und 2 Katzenbildern interessiert? Eben… Das hat gestern dann – freier Tag sei Dank – zum Glück doch deutlich anders ausgesehen…

Task 1 am freien Tag, Rasenmäher aus dem Winterlager holen. Wer das (halbneue) Auto nicht dreckig machen will, schiebt halt durch Enzersdorfer Hintergassen…

 

Nicht ganz unlogisch, nach Rasenmäherüberstellung kommt Rasen mähen. Ist zwar eigentlich Aufgabe der Wunderbarsten, aber die hat ja grad aus Gründen wenig (Frei-)Zeit, da unterstützt man als treusorgender bester von allen natürlich gerne.

Wer brav arbeitet, darf auch frühstücken. Kleiner Hinweis von mir: Clementinensaft ist nicht gut.

Frisch gepflanzte Bäumchen wollen gegossen werden, schließlich sollen sie…

… recht bald blühen und irgendwann dann auch Kirschen tragen #kirschejohanna

Am Urlaubstag ein Mittagsschläfchen, gibt wenig schöneres. Außerdem stand ja durchaus noch körperlich anstrengende Arbeit vor mir an.

Der Otto und ich waren dann nämlich in der Bäckerei Szihn und haben Vintschgerl gebacken. Und das war nicht nur sehr sehr lustig und informativ, das fertige Ergebnis sieht auch noch dazu sensationell aus und schmeckt fantastisch. Wirklich sehr empfehlenswert die Bäckerei Szihn. 

Ach und Handsemmeln haben wir dann auch noch fabriziert (während die Vintschgerl im Ofen waren). Dass die Handsemmeln roh ziemlich schief ausgesehen haben, im fertig gebackenen Zustand dann aber durchaus als brauchbare Semmel identifizierbar waren (und auch noch richtig gut schmecken), müsst Ihr mir jetzt einfach glauben. Sind schließlich schon zwölf Fotos.